SpanischeFlagge
Espana

 

 

 

 

 

 

 

Spanisch als dritte Fremdsprache am Hölty-Gymnasium

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern. ¡Hola!

Am Hölty-Gymnasium wird Spanisch als dritte Wahlfremdsprache ab Klasse 10 angeboten. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, Spanisch als zusätzliche Sprache zu lernen oder können eine ihrer anderen beiden Pflichtfremdsprachen dafür abwählen. Dann müssen sie allerdings Spanisch bis zum Abitur belegen.

Spanisch ist die am vierthäufigsten gesprochene Sprache der Welt und wird inzwischen von über 400 Millionen Menschen auf 4 Kontinenten gesprochen. Zudem ist Spanisch offizielle Sprache in zahlreichen Ländern, Arbeitssprache der UNO und der Europäischen Union. Spanisch ist auch die zweite Sprache der Vereinigten Staaten von Amerika.
  • Europa (Spanien, inkl. den Balearen und den kanarischen Inseln, Andorra)
  • In ganz Südamerika wird Spanisch als Amts-, Kultur- und Verkehrssprache gesprochen (außer Brasilien, Guyana, Surinam, Französisch-Guyana).
  • In ganz Mittelamerika wird ebenfalls Spanisch gesprochen (außer Belize).
  • Karibik (Kuba, Dominikanische Republik, Puerto Rico)
  • Nordamerika (Mexiko, USA)
  • Afrika (Marokko, Westsahara, Ceuta und Melilla)
  • Asien (Philippinen)

Viele Schulen in Celle bieten Spanisch als zweite Fremdsprache an, das Hölty-Gymnasium ist jedoch die einzige Schule, die Spanisch ab Klasse 10 für Spätbeginner anbietet.
Die Abiturprüfung kann in Spanisch schriftlich (P4) oder auch mündlich (P5) auf grundlegendem Anforderungsniveau abgelegt werden.

Ein Austauschprogramm mit Spanien besteht zurzeit nicht, jedoch gibt es die Möglichkeit, über Organisationen für einige Wochen in einem südamerikanischen Land bei einer Familie zu leben und dort zur Schule zu gehen und anschließend Austauschschüler bei sich aufzunehmen.

Im Unterricht Spanisch als dritte Fremdsprache ab Schuljahr 10 profitieren die Lernenden von den Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sie bereits in der ersten und zweiten Fremdsprache erworben haben. Sie verfügen über entsprechende Lern- und Arbeitstechniken sowie Lernerfahrungen aus den anderen Fremdsprachen.

Denn Spanisch gehört zu den romanischen Sprachen, wie z.B. Französisch oder Italienisch. Die Grundlage der romanischen Sprachen ist die lateinische Sprache, so dass sehr viele Schülerinnen und Schüler aufgrund ihrer Zweitsprachenkenntnisse einen leichteren Zugang zur spanischen Sprache haben.

Der später beginnende Unterricht berücksichtigt dieses Potenzial der Schülerinnen und Schüler und baut darauf auf. Da die dritte Fremdsprache in der Regel von sprachinteressierten Schülerinnen und Schülern gewählt wird, ist eine steilere Progression als in der zweiten Fremdsprache möglich, die entsprechend dem Entwicklungsstand der Lernenden umgesetzt wird. Der Unterricht orientiert sich an den in der zweiten Fremdsprache zu erreichenden Kompetenzen. Am Ende des 12. Jahrgangs wird das Kompetenzniveau der zweiten Fremdsprache erreicht.

Das Abitur im Fach Spanisch ist eine große Herausforderung und verlangt viel Mitarbeit von Seiten des Schülers bzw. der Schülerin. Jedoch lohnt es sich, diesen Aufwand zu betreiben. Jede zusätzliche Sprachkenntnis ist eine Trumpfkarte für den Arbeitsmarkt, bzw. für ein Studium.

 

Wir Spanischlehrerinnen des Hölty-Gymnasiums hoffen, dass wir euch ein wenig Lust auf eine tolle Sprache gemacht haben und möchten euch ermuntern, euch für Spanisch zu entscheiden. Es lohnt sich!

¡Ya nos veremos!