Wie im letzten Jahr schickt das Hölty-Gymnasium auch in diesem Jahr wieder ein Schwimmteam der Schule zum 90. Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ nach Berlin. Vom 20. bis 24. September kämpfen die Mädchen in der Wettkampfklasse IV, den Schwimmjahrgängen 2002 bis 2005, um die Platzierungen. Sie wollen mit guten Leistungen den favorisierten Sportgymnasien aus ganz Deutschland Paroli bieten und den letztjährigen Achtungserfolg wiederholen. Ein Platz unter den ersten Zehn ist von den Mädchen anvisiert. Für die Schule gehen Xenia Päßler, Benita Grohmann, Carolin Grüne, Marit Reckmann, Sina Luiza Schaper, Anastasia Kuhn, Janina Schmid und Sarah Kempe ins Wasser. Alle trainieren in Schwimmvereinen rund um Celle und haben bei Niedersachsenmeisterschaften schon wichtige Wettkampferfahrungen gesammelt. Neben den Wettkämpfen besuchen die Mädchen auch den Bundestag und die Mauergedenkstätte in Berlin. Für die Wettkampftage und die Abschlussveranstaltung am Donnerstag hat sich Bundespräsident Joachim Gauck angekündigt.