Zum Schuljahresabschluss versammelte sich die Hölty-Schulgemeinschaft einen Tag vor der Zeugnisausgabe zum Sportfest auf dem Sportplatz, um im sportlichen Wettkampf ihre Kräfte zu messen, das Schuljahr gemeinsam ausklingen zu lassen und sich auf die Ferien einzustimmen.

Nach der frühmorgendlichen Begrüßung durch Frau Nerreter und nach der Ehrung der Hölty-Triathleten und Schwimmerinnen, die sich jeweils für das Bundesfinale bei Jugend trainiert für Olympia qualifiziert hatten, erwartete die Höltyaner ab 8.00 Uhr morgens bis 12:30 Uhr ein Mix aus vielen Fun- und Trendsportarten und Kooperationsspielen. Vom Ultimate-Frisbee und Spikeball über Lauf-TicTacToe und Wassertransportstaffel bis zum Tauziehen und zur 8×100-Meterstaffel gegen die Lehrer blieben keine Wünsche offen. Alle Jahrgangsstufen wechselten beständig die Stationen, sodass für Abwechslung gesorgt wurde. Ein Highlight war das Tauziehen, bei dem alle Klassen alles an Kraft, Technik und Teamgeist reinlegten, um die gegnerische Klasse über die Trennlinie zu ziehen. Hoch her ging es auch beim Ultimate-Frisbee. Auf den Plätzen schenkten sich die gegnerischen Klassenteams nichts. Einsatz, Ehrgeiz, Sportsgeist, Spaß am Spiel und sportliches Engagement waren spürbar. Die Schiedsrichterteams aus Jahrgang 11 hatten alle Hände voll zu tun, die Spiele zu leiten. In den einzelnen Jahrgängen gingen beim Frisbee die 5a, die 6c, die 7b und 7c punktgleich, die 8b, die 9a und die 10a schließlich als Sieger hervor.

Mit der Siegerehrung ging ein gelungener Sporttag gegen Mittag zu Ende. Die Siegermannschaften und Platzierten wurden jeweils für ihre Leistungen mit kleinen Leckereien prämiert. Während des Sporttages war die Tontechnik-AG für die Musik zuständig und der 11. Jahrgang versorgte die Sportlerinnen und Sportler mit Erfrischungen.

Michael Rücker