Am Dienstag, den 20. Juni 2017, haben die Klassen 8c und 8d eine Exkursion in das Sprengel Museum Hannover unternommen. Begleitet wurden wir von Frau Chmelensky und Frau Schuler.

In der Eingangshalle des Museums schlossen wir uns zu kleinen Gruppen zusammen. Danach fingen wir an, die verschiedenen Kunstbereiche von „ Modern Art “ bis hin zur „Grafikdarstellung“ freudig zu erkunden.

Einige Wochen zuvor wurde uns die Nachricht überbracht, dass aufrgrund einer Exkursion der reguläre Unterricht entfalle. Und was ist schon besser für einen Schüler als ein unterrichtsfreier Tag ?! Natürlich war das nicht der Hauptgrund des Ausfluges, sondern die Auseinandersetzung mit folgenden Künstlern: Pablo Picasso, Fernand Léger, Max Ernst, Emil Nolde und Paul Klee.

Von Verwunderung „Das soll Kunst sein?!“ bis hin zum Erstaunen waren viele Kunstwerke dabei. Diese Verwunderung hat uns gezeigt, dass jeder ein Künstler sein kann, selbst wenn man eine totale Niete ist, was das Malen und Zeichnen betrifft.

Letztendlich entpuppte sich der Ausflug als interessanter als erwartet.

Benita Grohmann