Sie nannten sich „Die beste Gruppe“ und bevölkerten das Hölty vom 11.8. bis 25.8.2013. Fünfzehn internationale Gastschüler aus Thailand, Togo, Gabun, Venezuela, Litauen, Mazedonien und Tunesien genossen zwei Wochen Familien- und Schulaufenthalt in Celle am Hölty-Gymnasium. Vom Pädagogischen Austauschdienst als „Preisträger“ zu einer fünfwöchigen Reise nach Deutschland eingeladen, hatten sich die Jugendlichen in ihren Heimatländern Wettbewerben und Prüfungen gestellt. Sie präsentierten sich als bunt-interessierte, fröhlich-offene, sing- und mitteilungsfreudige Gruppe, die dank zahlreicher aufgeschlossener Gastfamilien (Vielen Dank!!) deutsches Familienleben hautnah erleben durften. Exkursionen in die Umgebung (Harz, Wolfsburg), der Schulbesuch mit ihren Gastgebern und schließlich ein bunter Abschiedsabend mit Internationalem Buffet und viel Musik rundeten das Programm ab.

Liebe Gruppe 33, wir wünschen euch in euren Heimatländern alles Gute – die Zeit mit euch war etwas ganz Besonders!

Antje Corban-Sagwitz