Am Dienstag, dem 12. Mai war es wieder soweit. Bei der Robotermeisterschaft „Celle Mindstorms Challenge“, dem Kooperationsnetzwerk der Stiftung Niedersachsen-Metall in der Hölty-Sporthalle an der Celler Welfenallee, gab es eine Rekordbeteiligung. 26 Teams aus zehn Schulen mit rund 80 SchülerInnen (erstmals mit einem Mädchenanteil von 30%) programmierten und optimierten ihre Roboter um die Wette. Zum ersten Mal war auch eine Grundschule dabei. Die Unterlüßer belegten dabei auf Anhieb den dritten Platz.

Nach der Begrüßung durch Herrn Mätzold von der Stiftung NiedersachsenMetall und durch unsere Schulleiterin Frau Nerreter, als Ausrichter des Wettbewerbs gab es Gelegenheit zu Probeläufen, bevor die Wertungsläufe von den Schiedsrichtern gewertet wurden.

Vom Hölty nahmen in diesem Jahr nur zwei Teams teil, weil die Roboterlabor-Räume durch Baumaßnahmen für ein halbes Jahr nicht benutzbar waren. Wir hatten uns deshalb eigentlich auch keine Chancen für einen Podiumsplatz eingeräumt, aber durch das Einlegen eines Wochenendmarathons (in beiden Gruppen eindeutig angetrieben durch die Mädchen), wurden dann doch noch viele Aufgaben gelöst. Der Hölty-Mädchenanteil lag übrigens bei über 50%!

Das Team „Die Profis“ mit Isabelle Kirck, Christoph Schütze und Fabian Obermair aus der 7a hat es dann doch noch geschafft, den 1. Platz zu erobern. Unser zweites Team „N.C.“ mit Anne Gusic und Diana Germann aus der 5c Klasse hat, unter den bereits genannten Umständen, eine super Platzierung im Mittelfeld erreicht. Wir werden sicherlich in Zukunft noch viel von ihnen hören.

Bei der Schulplatzierung, die mit Roboterbausätzen hoch dotiert ist, landete das Hölty auf dem zweiten Platz hinter der Oberschule Westercelle und vor dem Gymnasium Lachendorf. Wir freuen uns daher sehr über den Gewinn eines Mindstorms-EV3-Systems, das wir uns schon immer gewünscht haben, aber bisher nicht finanzieren konnten.

Ein besonderer Dank geht an das Catering-Team des 11. Jahrgangs, das uns bis zum späten Ende durchgehend und sehr kompetent betreut hat.