Nachdem sich der Kurs ku101 mit Kleinplastiken unterschiedlicher Stile und Künstler beschäftigt hatte, durften die Schülerinnen selbst
aktiv werden.

Die Sportart, mit der man sich näher beschäftigen wollte, konnte selbst gewählt werden. Hierbei tauschte sich der Kurs auch über
eigene Erfahrungen im sportlichen Bereich aus und die ein oder andere lustige Geschichte wurde berichtet.

Ziel war es, zwei interagierende Sportler in einer möglichst spannungsvollen Komposition darzustellen. Hierbei waren Abstrahierungen durchaus zulässig. In mühsamer Kleinstarbeit entwickelten die Schülerinnen über mehrere Stunden ihre Plastiken.

Jenny Frank