Bei Sonnenschein und kalten Temperaturen hatten sich gestern die Schüler der 9b des Hölty-Gymnasiums und die Mitglieder der Ernst-Schulze-Gesellschaft an der Ecke Schulzestaße/Welfenallee getroffen, um des fast vergessenen Celler Dichter Ernst Schulze zu gedenken. Bisher war die Schulzestraße nur nach dem früheren Bürgermeister Friedrich Schulze benannt, seinem Vater. Nun sollte die Straße auch an den Sohn erinnern.

Hier geht’s zum kompletten Artikel.