Gib Mobbing keine Chance!

Mobbing findet überall statt – auch in Schulen. Jeder hat mal davon gehört, es gesehen oder selbst erlebt. Dennoch ist nicht jeder Streit in der Schule ein Mobbingvorfall.

Was ist Mobbing?

Mobbing ist die vorsätzliche Gewalt an einer Person innerhalb ihrer sozialen Bezugsgruppe (z.B. Klasse). Einzelne, Teile oder die gesamte soziale Bezugsgruppe schädigen ein Individuum über einen langen Zeitraum gezielt und regelmäßig auf verschiedenste Weise in seinem Ansehen und Selbstwertgefühl durch soziale Manipulation, Verleumdung, Gerüchte verbreiten, Ausschluss oder körperliche Gewalt.
Mobbing führt bei den Betroffenen nicht nur zur Beeinträchtigung ihrer Leistungsbereitschaft, sondern hinterlässt in der körperlichen und geistigen Entwicklung deutliche Spuren.

Was macht das MIT?

Das Mobbinginterventionsteam ist eine Anlaufstelle in der Schule für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen zur frühzeitigen Erkennung von Mobbingprozessen.

  • Es schützt und stützt den von Mobbing Betroffenen.
  • Es hilft beim Beenden des Mobbingprozesses.
  • Es entwickelt Interventionsmaßnahmen.

Falls du also das Gefühl hast, gemobbt zu werden und einfach nicht weiter weißt, wende dich an einen von uns. Auch wenn du Mobbing in deinem Umfeld beobachtest oder davon erfährst, zögere nicht, uns zu kontaktieren.

Kontakt:

kristina.keller@hoelty-celle.de

inga.wiebe@hoelty-celle.de