Mit einer kleinen Abschiedsfeier im Rahmen des Spanischunterrichts in Klasse 11 haben wir ¡Adiós Josefina! gesagt. José kommt aus Chile und hat uns für 1,5 Monate in Celle besucht. Anfang Januar trat sie ihre weite Reise aus Valdivia im Süden Chiles an, um nach mehr als 24 Stunden in Celle einzutreffen. In kultureller Hinsicht hat sie einiges mehr mitbekommen als erwartet: neben dem deutschen Schulleben gab es russisches Familienleben sowie syrische und kurdische Freundschaften.

In unserer letzten gemeinsamen Spanischstunde wurde fleißig das Hörverstehen geübt – bei einer Präsentation über Chile und Valdivia. Funfact: zur Zeit ist in Valdivia Sommer! Dabei konnten nicht nur die Höltyaner ihr Spanisch ausprobieren, auch Josefina konnte ihre neu gewonnenen Deutschkenntnisse anwenden, als sie niemand verstanden hat. Es folgte eine lustige Abschiedsrunde mit Fragen rund um die Deutsche Schule, die sie besucht, Aktivitäten in Valdivia und den Bierkonsum chilenischer Jugendlicher. Auch einen kleinen chilenischen Leckerbissen konnten wir genießen: calzones rotos, zu deutsch kaputte Unterhosen, ein Gebäck, das frittiertem Zitronenkuchen mit Puderzucker gleicht. Am Ende überreichte ihr der Kurs ein kleine Abschiedsgeschenk.

Liebe José, es war schön mit dir! ¡Esperamos volverte a ver pronto! Abrazos, tu curso 11 de español 🙂