Unser Projekt „Das Hölty vergisst nie“ soll Geschichtsinteressierte, aber insbesondere den neuen 5. Jahrgang, über die Problematik und Historie des Nationalsozialismus und des Antisemitismus in Celle aufklären. Im Zentrum der Thematik steht ein Appell an die Werte „Toleranz“, „Akzeptanz“ und „Wertschätzung“, um den Werdegang zu solchen Geschehnissen zu verhindern. Dies beinhaltet eine ausgiebige Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit in Celle und eine Einbindung der jüdischen Gemeinde. Dafür wird im Namen des Hölty-Gymnasiums Celle an die Opfer des Antisemitismus gedacht und über die derzeitige Situation in Celle berichtet.

Im Rahmen unseres Projekts haben wir eine Webseite erstellt, welche über verschiedene Aspekte der jüdischen Geschichte allgemein, aber vor allem der jüdischen Geschichte speziell in Celle informiert. Im Fokus lagen die aktuelle Situation der jüdischen Gemeinde Celle, aber auch die Geschichte der Celler Juden mit Blick auf die Vorkriegszeit, den Nationalsozialismus und die Nachkriegszeit, sowie Celler Denkmale und ein Kalender der jüdischen Feiertage.

Ermöglicht wurde die Fertigstellung durch eine Zuwendung der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, die Unterstützung der jüdischen Gemeinde und die Gestaltung von Elvis Benković.

Ihr findet unsere Webseite unter https://das-hoelty-vergisst-nie.de/

Projektgruppe „Das Hölty vergisst nie“