Eine weihnachtlich geschmückte Bühne, ein Gabentischs mit dicken Büchern und ein großer Sessel mit einem Mikrofon – dieser Anblick hat am Donnerstag, den 10.12.2020, fünf Mädchen sicherlich Herzklopfen verursacht. Nachdem sie sich in ihren Klassen gegen ihre Mitschüler*innen beim klasseninternen Vorlesewettbewerb durchsetzen konnten, sollten sie ihr Können nun erneut beim traditionellen Vorlesewettbewerb unter Beweis stellen.

Zum ersten Mal fand dieser nicht in Celle statt, sondern in der neuen Außenstelle in Hambühren. Hier begegneten die Siegerinnen Lucy von der Brelie (6a), Nieke Otto (6b), Pia-Marie Binder (6c), Maja Harries (6d) und Celia Sterz (6e) ihrem neugieren Publikum, den fünften Klassen, im neuen Schulgebäude. Nach einer Begrüßung und ein paar einleitenden Worten stellten die fünf Schülerinnen jeweils ihre Bücher vor und lasen die vorbereiteten und extra ausgewählten spannenden oder lustigen Textstellen mit viel Freude vor, sodass ihnen die Zuhörer an den Lippen hingen.

Während das Publikum die Beiträge in Ruhe genießen konnte, musste die Jury sehr aufmerksam sein und sich zur jeweiligen Interpretation des Textes Bewertungen notieren. Neben Frau Wilhelm, Herrn Grünert und Herrn Flecke, den Deutschlehrer*innen der 5. Klassen, bestand die Jury aus dem Außenstellenleiter Herrn Franke sowie der Vorjahressiegerin Rieke Olbrich aus dem 7. Jahrgang. Letztere konnte nach der ersten Runde den Klassensiegerinnen und den Fünftklässlern auch erzählen, was sie nach einem Sieg im Schulentscheid erwartet, da Rieke im letzten Jahr auch den Wettbewerb gegen die anderen Schulen gewann und beim Landeswettbewerb per Video teilnahm.

In der zweiten Runde mussten alle fünf Schülerinnen sich dann beim Vorlesen eines fremden Textes beweisen und sich danach in Geduld üben, während sich die Jury zur Bewertung zurückzog. Die Schüler*innen der 5. Klassen nutzten die Zeit, um die Klassensiegerinnen nach ihren Erfahrungen, Lieblingsbüchern und Tipps für das Vorbereiten auf den Vorlesewettbewerb zu fragen. Dass der Jury eine Entscheidung schwer fiel, zeigte sich dann darin, dass sowohl der zweite Platz – an Nieke und Celia – als auch der dritte Platz – an Pia-Marie und Maja – doppelt vergeben wurden. Unter tosendem Applaus wurde schließlich Lucy von der Brelie aus der 6a zur Siegerin des Vorlesewettbewerbs 2020 gekürt. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei den kommenden Wettbewerben als Vertreterin unseres Höltys.

Julia Glage