Das Celler Hölty-Gymnasium wurde von der Stiftung NiedersachsenMetall und der IdeenExpo-Gesellschaft zur Partnerschule der IdeenExpo 2013 gekürt.

Am Hölty haben neun Schüler an einem Wettbewerb der Stiftung NiedersachsenMetall teilgenommen und es mit ihrem Solargartenprojekt bis in die Endrunde geschafft. Damit haben sie sich als Aussteller der IdeenExpo 2013 qualifiziert und durften auf der Messe dem Publikum ihre Arbeitsergebnisse vorstellen.

Pflanzen genau dann bewässern, wenn sie es benötigen, ohne Gefahr zu laufen, sie durch zu häufiges Gießen zu ertränken – Schülerinnen und Schüler des Hölty-Gymnasiums Celle präsentieren die Lösung: Ein Steuerungscomputer regelt die Ausrichtung von Solarzellen ständig so nach, dass stets eine optimale Energieausbeute erreicht wird. Abhängig von der gespeicherten Energiemenge und der aktuell gemessenen Bodenfeuchtigkeit, bewässert ein angeschlossenes Pumpensystem den Garten möglichst effizient.

Die Entwicklung der Beiträge und ihre Präsentation auf der IdeenExpo sind nicht nur für die Schülerinnen und Schüler mit einem hohen Zeitaufwand verbunden, sondern bedeuten auch für die betreuenden und in der Entwicklung der Idee begleitenden Lehrkräfte eine besondere Herausforderung. Dieses Engagement geht weit darüber hinaus, was Schule im Regelfall leisten kann.

Im Schulalltag bringen die Lehrer des Höltys ihren Schülern mit viel Engagement und Kreativität Naturwissenschaften und Technik nahe. Da wundert es nicht, dass für die IdeenExpo 2015 bereits mehrere Projektvorschläge vom Hölty eingereicht wurden. Mal sehen, ob das Hölty auch 2015 die Qualifikation schafft.