… Rieke Olbrich aus der Klasse 6a!

Jedes Jahr aufs Neue findet deutschlandweit der Vorlesewettbewerb für Sechstklässler statt. Und auch in der diesjährigen Vorweihnachtszeit hatte das Publikum die Möglichkeit die talentiertesten LeserInnen des Höltys zu erleben. Dabei konnte sich Rieke gegen ihre Mitstreiter Leonie Reinsch (6b), Amelia Krasniqi (6c), Jaaco Nitschmann (6d), Fabian Schreiber (6e) und Max Göing (6f) durchsetzen.

Doch auch wenn es nur eine GewinnerIn geben kann, so zeigte sich die vierköpfige Jury – bestehend aus den DeutschlehrerInnen Frau Panferowa, Frau Glage und Herrn Hidasi sowie dem Vorjahressieger Noah Fricke – begeistert von den beeindruckenden Lesefertigkeiten aller teilnehmenden Sechstklässler.

Diese mussten Jury und Publikum in zwei Runden von ihren Fertigkeiten überzeugen: zunächst mit einem selbstgewählten Text, dann jedoch auch mit einem Fremdtext, der ohne Vorbereitung gelesen werden musste. Eine besondere Herausforderung waren dabei natürlich die rund hundert Ohrenpaare, welche gespannt lauschten und so Geschichten von Halbvampiren, Emil und den Detektiven, Gladiatoren-Zebras oder dem jungen Flüchtling Sami hören konnten.

Bei der Siegerehrung wurden alle Beteiligten noch einmal mit einem großen Applaus bedacht. Rieke wird das Hölty nun im neuen Jahr beim Stadtentscheid vertreten und möglicherweise auch den Weg zum Bundesfinale gehen. Wir wünschen ihr viel Erfolg im weiteren Wettbewerb!

Thomas Winkler