„Und so machen wir es an diesem Abend auch!“ Mit diesem Satz eröffnete Musiklehrer und Moderator Egon Ziesmann den gestrigen Kammermusikabend am Hölty-Gymnasium in Anlehnung an eine Schülerdefinition: „Man spricht von Kammermusik, wenn man sich in lockerer Atmosphäre gegenseitig Musik vorspielt.“ Und er kündigte nicht zu viel an. Eine Stunde lang verwöhnten in harmonischer und besinnlicher Atmosphäre Lisa Marie Bisewski, Marcel Büschel, Anna Graß, Ben Eilers, Micha Eilers, Eliah Eilers, Janna Heise, Finja Heise, Henrike Narjies, Samantha Swinford und Marieke Ziesmann aus der 5. bis 12. Jahrgangsstufe des Hölty-Gymnasiums als Solisten oder Ensemblespieler das Publikum des gefüllten Musiksaals der Schule. Ob mit Geige, Gitarre, Posaune, Klavier oder durch Gesang – die jungen Musikerinnen und Musiker wussten mit einem breiten Spektrum von Stilen und Epochen den Zuhörer zu erreichen. So bewegten sich die Kompositionen vom russischen Volkslied über Musicalmusik von Andrew Lloyd-Webber zur Filmmusik von Ludovico Einaudi. Aber auch klassische Stücke von Jean-Marie Leclair und Bernhard H. Crusell standen auf dem Programm. Zusätzlich aufgelockert wurde der Abend durch viele Hintergrundinformationen und Anekdoten über die Komponisten, die häufig zum Schmunzeln einluden. Die Zuhörer bedankten sich am Ende für den bereichernden Abend mit einem herzlichen Applaus.