Gleich dem klassischen Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ versammelten sich die Schülerinnen und Schüler, das Lehrerkollegium und die Schulleitung des Hölty auch in diesem Jahr wieder kurz vor Weihnachten am letzten Schultag vor den Ferien in der Sporthalle, um denjenigen Anerkennung auszusprechen, die sich im letzten Jahr für die Schule besonders engagiert oder sich durch hervorragende Leistungen hervorgetan hatten.

Die Schulgemeinschaft in der prall gefüllten Sporthalle wurde zunächst von den Bigband Youngsters unter der Leitung von Joshua Claassen musikalisch auf die nächste Stunde voller Ehrungen eingestimmt, bevor Organisator und Moderator Jörn Grünert in seinen Eröffnungsworten die Versammelten an die Friedensbotschaft erinnerte, die von Weihnachten ausgehe.

Los ging es dann mit den Ehrungen für tolle Leistungen bei den verschiedenen Schulwettbewerben. Malte Schütte kämpfte sich unter die 50 Besten Deutschlands beim Mathematikwettbewerb Pangea und wurde dafür auf die Bühne gerufen. Wieder einmal überzeugten die Höltyaner bei „Jugend forscht“. Rosalie von Behr und Finja Seemann (beide Jahrgang 11) begeisterten die Jury mit ihrem Projekt „Schlau wie der Pfau“, ebenso wie Sarah Schnöge und Christoph Schütze mit ihren Untersuchungen zur „Mikropositionierung mit Piezo-Motoren“ sowie Stefan Kribbe, Jannik Ganswindt und Siu Laam Tran (alle 10a) mit ihrer Analyse zur „phasengeregelten Ultraschall-Levitation“. Erneut überzeugten auch die Roboterfreunde des Hölty. Team „TryAndError“ um Aaron Gerdes (7b), Batihan Efe Sert (5c) und Sophia Awerbuch (6b), Team “Punktesammler” mit Isabelle Kirck und Kawsar Saifi (10a) sowie Team „Pathfinder” mit Kleopatra Horn, Julia Troanov und Sebastian Schütze (alle 7a) hielten bei der 9. Celler Mindstorms Challenge die Konkurrenz mit ihren Robotern auf Distanz und konnten den Sieg unter sich ausmachen. Dann ehrte Jörn Grünert Franziska Hartmann (8a), Erik Gabler und Justin Stadie (6c) für ihre Leistungen beim Informatik-Biber. Bei der Russisch-Olympiade konnten Nina Zummach (10c), Erika Spindler (9a), Inessa Siumbeli (9d), Achjad Cakkaev (9c) sowie Wadim Korablin (9b) mit mehreren Medaillen glänzen. Alle Erfolge quittierte das Publikum mit tosendem Beifall.

Nach dem Auftritt der Vokalini unter der Leitung von Annika Weiß wurde es im zweiten Ehrungsblock sportlich und musikalisch. In die Siegerlisten durften sich Jan-Luca Eggers (5c), Luca-Marian Rusu (7c), Fabian Obermair (10a) sowie Patrick Tokic (Jahrgang 12) eintragen. Sie gewannen jeweils ihre Alterklasse beim Schachturnier, das erstmalig in diesem Jahr am Hölty organisiert wurde. Benita Grohmann (9c), Carolin Grüne, Janina Schmid (9a), Sina Schaper (9b), Sarah Kempe (9b), Anastasia Kuhn (9d), Jana Reimchen (10c), Maria Konermann (Jahrgang 11) sowie Tessa Fobbe (Jahrgang 12) wurden anschließend für ihren Sieg beim Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ Schwimmen in der Wettkampfklasse 2 auf die Bühne gerufen und gefeiert.

Aber auch im musischen Bereich brauchen sich die Höltyaner nicht zu verstecken. Sophia Awerbuch (6b), Alina Dratschjona (9b), Laura Hillbring, Johanna Becker und Sven-Ole Freiling (jeweils Jahrgang 11) wurden geehrt für ihre tollen Auftritte bei „Jugend musiziert solo“ und „Jugend musiziert Bläsergruppe“. Später wurde diese Ehre auch der Bigband für ihr Engagement bei „Jugend jazzt“ zuteil. Emma Runge aus der 5b konnte sich bei Unicef youth einen Gedichtpreis ergattern und wurde dementsprechend für ihre verdichteten Worte mit Applaus bedacht.

Wurden die bisher Geehrten für ihre Leistungen ausgezeichnet, blieb der letzte Block für besonderes Engagement an der Schule vorbehalten. Als Erster trat Herbert Schütze auf die Bühne, der die Schülerinnen und Schüler unermüdlich in der Roboter-AG, bei Jugend forscht und bei vielen anderen Projekten mit seinem Know-How und seinen Ideen unterstützt. Ihm folgte Marius Max (Jahrgang 12), der die Tischtennis-AG mit anleitet und zusätzlich seine Trainerfertigkeiten in den Oberstufenkurs Tischtennis eingebracht hat. Anschließend wurden Lisa Hermann, Julius von Bose (beide 10a), Henry Scholz, Ilja Andreev, Jasmin Hennecke, Fenna Kruse, Indro Dell Aquila, Frederik Wolters, Jakob Schiller, Pia Schiemann, Nele Stratmann, Julia Weidlich (alle 10b), Thorben Meyer, Sophie Jahn, Hannah Brunhuber (alle 10c), Merilina Lumma, Annegrit Finke, Anina Kramer, Felix Kopner, Neele Helmeke, Mirja Pache, Saskia Rosenthal, Lucie Hein (alle 10d) für ihr Engagement beim Klarsicht-Präventions-Projekt aufgerufen. Sie alle hatten sich zu Projektlotsen und -moderatoren ausbilden lassen und die Klarsicht-Projekte an der Schule mitgestaltet.

Zu guter Letzt erfolgte die Spendenübergabe an das Onkologische Forum Celle. Julia Glage überreichte dem sichtlich glücklichen Vorstandvorsitzenden Herrn Dr. Gerd Molsen den unglaublichen Spendenbetrag von 1000 Euro, der sich aus dem Erlös aus dem Weihnachtsbacken für einen guten Zweck und der Spendeneinnahmen der Fachschaft Musik beim Weihnachtskonzert ergab. Diese Erlöse wurden dann noch von Schulleiterin Monika Nerreter aufgerundet.

Nach gut 70 Minuten ging mit der Verabschiedung durch Schulleiterin Monika Nerreter die Schulversammlung 2017 zu Ende und alle strömten in die ersehnten und wohlverdienten Weihnachtsferien.

                                                                                                                                                             Michael Rücker