Einen besonderen Freitag erlebten die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler des Hölty am 13. Dezember. Beim vorweihnachtlichen Fußballturnier der Schule konnten die Klassen sowohl auf dem Platz als auch als Fans am Seitenrand ihre Kräfte messen. Das von der Schülervertretung organisierte Turnier war so konzipiert, dass jede Klasse eine Mannschaft aus Jungen und Mädchen stellte, die aus maximal zehn Personen bestehen durfte. Mädchentore zählten dabei doppelt. So traten insgesamt 28 gemischte Teams an, die jahrgangsintern zunächst den Sieger ausspielten. Die 5d, 6d, 7d, 8b, 9c, l0a sowie das erste Team des 11. und das zweite Team des 12. Jahrgangs gewannen die Jahrgangsausscheidung. Anschließend spielten die 5d gegen die 6d, die 7d gegen die 8b, die 9c gegen die l0a und das Team der 11 gegen das der 12 die Vorschlussrunden aus. Die vier Gewinnermannschaften (6d, 7d, l0a und 12) hatten das große Los gezogen: Sie durften jeweils gegen die Lehrermannschaft antreten. Den Zuschauern boten sich spannende Spiele, denn auf beiden Seiten war der Siegeswille groß. So kam es bei drei von vier Spielen zum Siebenmeterschießen. Die Schülerinnen und Schüler unterstützten sich gegenseitig mit Fanplakaten und Fangesängen, aber vor allem gegen die Lehrer hielten sie zusammen.

Am Ende des Turniers hieß es unentschieden. Zwei Endspiele gewannen die Lehrer gegen die 6d und gegen den 12. Jahrgang, zwei die Schülermannschaften (7d, 10a) gegen die Lehrer. Unser Sportlehrer Herr Wagner nahm schließlich an seinem Geburtstag stellvertretend für alle die große Siegerurkunde entgegen. Alles in allem war der Freitagmorgen ein gelungener Vormittag, der von Schülerinnen und Schülern auf die Beine gestellt wurde und allen eine Abwechslung zum Schulalltag in der Vorweihnachtszeit bot.

Foto3_Fußballturnier_klein

                                                                                                                      Henrike Narijes