KFC, Burger King, McDonalds und Subway – all das sahen wir aus den Busfenstern, nachdem wir gefühlt seit Stunden nichts mehr gegessen hatten. Obwohl wir sehnsüchtig an den Scheiben klebten, mussten wir uns noch etwas gedulden, bis wir endlich in den Genuss einer wohlverdienten Mahlzeit kamen …

Am 10. Januar 2014 erreichten wir (37 Höltyanerinnen und Höltyaner der Jahrgänge 8 bis 10 sowie vier Lehrkräfte) nach einer längeren Busfahrt Kaltenbach im Hochzillertal und nach einer kürzeren Gondelfahrt die Marendalm auf 1737m Höhe. Sofort konnten wir uns in den fünf Achterzimmern häuslich einrichten. Nach dem Mittagessen erhielten wir dann unsere Skiausrüstung, mit der wir in den nächsten Tagen viel Spaß haben sollten.

Frau Eisner und Herr Wagner kümmerten sich um die Neulinge des Skifahrens, Frau Koepke zog mit den etwas fortgeschritteneren Skiläuferinnen und Skiläufern los und Herr Ehlerding betreute die „Profis“. Die Gruppeneinteilung war jedoch wie immer flexibel und es konnte je nach Leistungsstand gewechselt werden. So konnten wir alle sowohl beim Skifahren eine Menge dazulernen als auch jahrgangsübergreifend Kontakte knüpfen.

Auf der Hütte wussten wir uns abends unter anderem mit Hörspielen, dem Gesellschaftsspiel „Werwolf“ und einem sehr gelungenen sowie unterhaltsamen Karaoke-Abend gut zu beschäftigen. Auch wenn es in diesem Jahr ein paar Verletze gab, sind wir froh, dass sich alle wieder schnell von ihren Blessuren erholen konnten. Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Lehrern, dass sie uns diese Freizeit ermöglicht haben. Auch bedanken wir uns bei dem Technikteam unter uns Schülern, das unser Ski-Abenteuer mit viel Video- und Fotomaterial für immer festgehalten hat.

Karolin und Franzi (Jahrgang 10)