Wegen der Corona-Pandemie konnte in den Jahren 2020 und 2021 leider keine „Celle Mindstorms Challenge“ durchgeführt werden, sodass der letzte Roboterwettkampf nun schon drei Jahre zurücklag. Daher gab es im Vorfeld des Wettbewerbs bei der „Stiftung NiedersachsenMetall“, die die Basisausstattung und den finanziellen Rahmen dafür sicherstellt, auch etwas weniger Anmeldungen als in den Jahren zuvor. Dennoch hatten sich über 20 Teams aus fünf Schulen für den Wettbewerb angemeldet.

Am Hölty hatten unsere Schüler aber das Glück, dass die Roboter-AG sowohl in Celle als auch in Hambühren regelmäßig stattfand. So konnte das Hölty, nach einer Vorauswahl der besten Teams aus Celle und Hambühren, die maximal erlaubte Anzahl von 5 Teams zum Wettbewerb anmelden.

Es konnten dann am 5. Juli, ab 9:00 Uhr, ca. 50 Schüler und Schülerinnen kaum erwarten, die perfekt vorbereitete Hölty-Sporthalle zu erstürmen, um möglichst schnell ihren Arbeitsplatz einzurichten und ihren Robotern den letzten Schliff zu geben. Pünktlich Angereiste hatten nun zwei Stunden Zeit, noch die letzten Probleme an ihren Robotern zu beseitigen, bevor um 11 Uhr die ersten Wertungsläufe starteten.

Schon nach den ersten Vorläufen zeigte sich, dass die Hölty-Teams sehr gute Chancen hatten den Endlauf zu erreichen. Dabei waren die sich ständig ändernden Lichtverhältnisse in der Hölty-Turnhalle für alle Teams ein großes Problem. Dennoch gelang es unserem Team „Just in Time“ in einem Lauf einen Punktestand von 59 von maximal möglichen 60 Punkten für sich zu verbuchen: „WAHNSINN“.

Im Endlauf, an dem die fünf besten Teams der Vorläufe teilnahmen, waren dann alle Teams vom Hölty vertreten. Hier zeigte sich eindeutig, dass unsere jüngsten Schüler aus den 6. Klassen in Hambühren die Nase vorn hatten. Die durch die Stiftung NiedersachsenMetall prämierten drei ersten Preise gingen entsprechend auch komplett an sie. Die Siegerteams sind:

1. Platz: Team „Godzilla“ mit Marc Dorin und Maxim Fedorenko

2. Platz: Team „I don’t know“ mit Tjorge Peters und Niklas Rippin

3. Platz: Team „Just in Time“ mit Joshua Henke und Janno Mathiebe

Neben den ersten fünf Plätzen in der Teamwertung konnte das Hölty auch einen der drei begehrten Schulpreise in Form eines LEGO-EV3-Robotersatzes für sich verbuchen. 

Die Organisation der gesamten Veranstaltung war dank Herrn Hagen und Herrn Schuchardt, einem sehr kompetenten Schiedsrichterteam aus ehemaligen Hölty-Schülern der Roboter-AG sowie dem Cateringteam der 12. Klassen wie immer perfekt.

Liebe Roboter-AG-Teilnehmer, das war der größte Erfolg, den wir in der langen Tradition der „CelleMindstorms Challenge“ bisher hatten. Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!

Sebastian Franke, Herbert Schütze

Presse:

https://www.celleheute.de/post/wettkampf-der-roboter

https://celler-presse.de/2022/07/07/celle-mindstorms-challenge-cmc-roboter-wettbewerb-fuer-schuelerinnen-und-schueler/

Cellesche Zeitung (pdf)


Fotos: Stiftung NiedersachsenMetall