Mit einem achtbaren 3. Platz in der Kategorie „Anfänger-Mannschaften“ kehrte das Team um Trainer Jasper Suttmeyer aus Hamburg zurück.In einem sehr gut organisierten Turnier konnten sich die Schülerinnen und Schüler des Hölty-Gymnasiums, unterstützt durch Schüler des KAV-Gymnasiums im kleinen Finale durchsetzen und somit die Bronzemedaille ergattern.

Frisbeemeisterschaft2015

(hintere Reihe v.l.: Felix Mönkemeyer [KAV], Arne Neelen, Chekman Loi, Jasper Suttmeyer, Siu Laam Tran, Fabian Fleischer; vordere Reihe v.l.: Alexander Hobohm, Ho Ching Tran, Veronika Karpukhova, Emely Reinhold)

Am 20.03.2015 fanden im Christianeum in Hamburg zum 9. Mal die Norddeutschen Schülermeisterschaften im Ultimate Frisbee statt. Da die Ultimate AG des Hölty-Gymnasiums bereits bei anderen regionalen Veranstaltungen (Cellebration 2014, Ultimate Kreisliga Celle) erfolgreich bestanden hatte, wollten die Spieler diesmal an einer „echten“ Meisterschaft teilnehmen.

In der Vorrunde ging es in der Dreifelderhalle in Hamburg Othmarschen auf kleinen Spielfeldern recht beengt zur Sache. Um sich auf die Spielfeldgröße einzustellen, benötigte das Team fast zwei Spiele. Dann jedoch fanden sich die Spieler mit den Hallenbedingungen besser zurecht und konnten im dritten Spiel ihren ersten Sieg einfahren. Ein weiterer Sieg und ein Unentschieden reichten, um in den Platzierungsspielen um Platz 3 eine der begehrten Medaillenplatze zu erkämpfen. Gegner war der MTSV Hohenwestedt, den das Hölty bereits in der Vorrunde knapp geschlagen hatte. Und auch im kleinen Finale sollten die Celler das glücklichere Ende für sich behalten.

Insgesamt gilt festzuhalten, dass sich die Mannschaft trotz der Altersunterschiede und der unterschiedlichen Spielreife als echtes Team gezeigt hat und somit den Gedanken des Miteinander und Fair Play hervorragend umgesetzt hat.

Jörn Grünert