Bei den Niedersächsischen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften am Mittwoch, den 03.04.2019, belegte die Mädchenmannschaft des Hölty-Gymnasiums einen respektablen vierten Platz in der Wertungsklasse M1. Am traditionell im Krokus Stadtteilzentrum in Hannover stattfindenden Schachturnier nahmen erneut zahlreiche Schulen aus ganz Niedersachsen teil, die sich über Qualifikationsrunden und Meisterschaften ihres jeweiligen Schulbezirks für den Höhepunkt im niedersächsischen Schulschachkalender qualifiziert hatten. In insgesamt acht Wertungsklassen wurden dabei die niedersächsischen Landesmeister ermittelt, die sich über Pokale sowie Einladungen zur Deutschen Meisterschaft freuen konnten.

Die Mädchenmannschaft des Hölty-Gymnasiums hatte sich in der Mädchenwertung der Jahrgänge ab 2001 für das Turnier qualifiziert und verpasste einen Podestplatz denkbar knapp. Die Enttäuschung hielt sich bei den vier Spielerinnen (Kawsar Saify, Sarah Schnöge, Katharina Schuk, Nadiia Sliusarenko) und dem Leiter der Schach-AG, Andreas Hidasi, jedoch in Grenzen, da bereits die erstmalige Teilnahme an einer Niedersächsischen Meisterschaft als besondere Erfahrung gewertet werden muss. Vor allem Nadiia Sliusarenko, die mit erst dreizehn Jahren in der Ü17-Wertung mitspielen durfte, konnte mit drei Siegen aus sechs Partien stolz auf ihre Leistung sein.

Dass die Schach-AG des Hölty-Gymnasiums auf einem guten Weg ist, stellten bereits im Februar drei Mannschaften des Hölty-Gymnasiums unter Beweis. Bei einem Qualifikationsturnier auf Bezirksebene in Uelzen belegten die Teams in der Altersklasse der Spieler aus den Jahrgängen 2005 und jünger die Plätze drei bis fünf. Obwohl alle Spielerinnen und Spieler ohne Turniererfahrung angereist waren, konnte auch hier der starken Konkurrenz Paroli geboten werden.

Andreas Hidasi