Vor eineinhalb Jahren wurden Schülerinnen und Schüler der damaligen 10. Klassen unserer Schule von Mitarbeiterinnen des Jugendschutzes der Stadt Celle ausgebildet, an insgesamt fünf Stationen zu den Themen Alkohol und Tabak mit den 7. Klassen ins Gespräch zu kommen und über die Gefahren aufzuklären. Und die jungen Teamer bewältigten diese Aufgabe damals auch sehr professionell.

In diesem Jahr waren die nun Elftklässler erneut gefordert, denn es galt dieses Mal, die Durchführung komplett eigenverantwortlich zu gestalten, ohne Beistand der Ausbilderinnen. Knifflig war zudem die personelle Frage der Stationenbesetzung, weil etwa die Hälfte der damaligen Teamer dieses Mal nicht zur Verfügung stand. Glücklicherweise sind vier Elftklässler in der Not kurzfristig eingesprungen und haben sich schnell eingearbeitet. Und so haben sich unsere nun erwachsenen Teamer wieder großartig im Umgang mit dieser Aufgabe bewährt, indem sie es geschafft haben, in fröhlicher und dennoch konzentrierter Atmosphäre wesentliche Punkte kritisch, thematisch sicher und auf Augenhöhe zu behandeln.

Ganz herzlich bedanken wir uns bei Annika Gutzeit, Merilina Lumma, Linda Thyssen, Anina Kramer, Neele Jung Helmeke, Sophie Mußmann, Antonia Denecke, Lotti Kaspar, Felix Kopner, Julius Bose und Kai Stumpf                                                                                 

Christin Benedict