Bei bestem Sportwetter, leicht bewölkt und bei angenehmen Temperaturen, fanden sich die Schülerinnen und Schüler des Höltys am frühen Morgen um 8.00 Uhr zum Sportfest im Otto-Schade-Stadion ein. In den Disziplinen Wurf, Sprint, Kugelstoßen, Weitsprung, Standweitsprung und 800m-Lauf holten die Höltyaner der 5. bis 10. Klassen den ganzen Morgen über ihr Bestes aus sich heraus, um möglichst viele Punkte für das Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze zu sammeln. Alle Disziplinen wurden bis auf den 800m-Lauf erfolgreich absolviert. Dieser wird im Zuge des Unterrichts nachgeholt. Erst dann erfahren wir, wer welches Sportabzeichen erworben haben wird.

Es herrschte den ganzen Vormittag über eine entspannte und harmonische Atmosphäre. Die Zeit zwischen den einzelnen Wettkämpfen nutzten die Klassen zum Spielen und Chillen bei musikalischer Untermalung durch das DJ-Team der Tontechnik-AG. So waren die Klassen an diesem Vormittag nicht nur sportlich aktiv, sondern taten auch etwas für den Zusammenhalt der Klasse und des Höltys.

Erfolgreich organisiert wurde der Sportvormittag, der gegen 12.45 Uhr mit den letzten Wettkämpfen endete, von der Sportfachgruppe. Der Jahrgang 11 unterstützte die Sportlehrer als Wettkampfrichter an den einzelnen Stationen und sorgte für einen fairen und reibungslosen Ablauf der Spiele.

Michael Rücker