Am Freitag, den 10.01.2020, fand im Rahmen des Niedersächsischen Schulschach-Mannschaftswettbewerbs ein Vorrundenturnier am Lessing-Gymnasium in Uelzen statt, an dem zum zweiten Mal in Folge auch das Hölty-Gymnasium teilnahm. In Begleitung der Lehrkräfte Andreas Hidasi und Marc Tenninger kämpften insgesamt 16 Spielerinnen und Spieler aus der Schach-AG des Gymnasiums um ein möglichst gutes Abschneiden.

Gespielt wurde in Uelzen in den Altersklassen der Schülerinnen und Schüler jünger als 2007 (Wertungsklasse IV) sowie jünger als 2005 (WK III), wobei jede Mannschaft aus vier Spielern zu bestehen hatte. In der WK IV, einer Konkurrenz aus insgesamt sieben Mannschaften, konnten die drei angetretenen Hölty-Teams die Plätze 3 bis 5 belegen. Etwas ärgerlich war dabei, dass der 2. Platz und die damit verbundene Qualifikation für die nächste Runde um lediglich einen Brettpunkt verfehlt wurde. Das vierte Team des Höltys, das in der WK III antrat, verpasste den Sprung auf das Treppchen und musste gegen eine sehr starke Konkurrenz mit dem vierten Platz Vorlieb nehmen.

Im Gegensatz zu den jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Schach-AG, die erst nächstes Jahr wieder in den Kampf um die beste Mannschaft Niedersachsens eingreifen können, hatte sich die Mädchenmannschaft des Höltys in der Altersklasse 1999 und jünger (WK I M) bereits im Vorfeld für das Landesfinale am 11. März in Hannover qualifiziert und hofft nach einem 4. Platz im Vorjahr dieses Mal auf einen Podestplatz.

Andreas Hidasi