Jippie – drei Tage fern von Mathebüchern und Smart-Board hinein in die inselhafte Ruhe der Jugendherberge von Hitzacker. Zum 40. Mal reisten 70 Hölty-Kinder und Jugendliche an diesen hügeligen Ort am Wald, um in den gemütlichen Räumen dort konzentriert und mit viel Spaß an der Sache das diesjährige Weihnachtskonzert am 13. Dezember vorzubereiten.

Umrahmt wurden die Chorproben von schmackhaftem Essen, erholsamen Waldspaziergängen, aufregenden Spielen und lustigen Bastelstunden. Und immer wieder entstanden auch in den freien Stunden spontan Gesänge, die z.B. während der kleinen Wanderungen auch die Rehe im Gehege neugierig aufhorchen ließen.

Und so schwirrte drei Tage lang weihnachtliche Energie durch den herbstlichen Nebel von Hitzacker in Form von kristallklaren Stimmen in ihrer kindlichen Unbeschwertheit, die nur junge Menschen erschaffen können – geformt und trainiert unter der liebevollen Leitung der KollegInnen Annika Weiß, Annika Böse und Burkard Bertram.

                       Ach, wäre ich doch noch einmal Chorschülerin

Christin Benedict