Wenn man zu Beginn des Jahres anfängt, den Valentinstag in der Schule mit der traditionellen Rosenaktion zu planen, versucht man in der Regel die Anzahl der benötigten Rosen zu kalkulieren und rechnet optimistisch mit ca. 100 Verkäufen. Dass wir aber am Montag, den 14.02., genau 209 Rosen an beiden Hölty-Standorten verteilen dürfen, hätten wir niemals geglaubt.

In den ersten beiden Februarwochen konnten die Schüler*innen und auch die Lehrer*innen für ihre Liebsten, Freunde, Geschwister oder auch Kinder, Rosen zum Valentinstag kaufen. Und dies das erste Mal wieder nach fast zwei Jahren!

Dieses Jahr konnte unsere Aktion mit einer wunderbaren Neuerung aufwarten: So war es zum ersten Mal möglich, Rosen auch für Schüler*innen oder Lehrer*innen an anderen Schulen im Landkreis Celle zu kaufen, z. B. gingen die Rosen an das KAV, an das Ernestinum, an die BBS II, an die OBS Lachendorf, an die OBS Heese und an die IGS. Organisiert wurde die schulübergreifende Aktion auf Initiative des Höltys vom Kreisschülerrat. Alleine bei uns am Hölty wurden für die anderen Schulen 40 Rosen gekauft und ans Hölty wurden 24 Rosen von anderen Schulen gesendet.

Am Montagmorgen, dem Valentinstag, traf sich dann eine Gruppe von zehn Valentinsboten, um die Rosen in die Schule zu bringen, an ihnen die kleinen, liebevoll ausgefüllten Schildchen zu befestigen und sie anschließend zu verteilen. Wenn wir dann in die Klassen kamen, wurden wir sehr freundlich und interessiert begrüßt, von Lehrer*innen als auch von Schüler*innen, welche mit Spannung auf die Nennung ihres Namen hofften.

Es war schön, den unterschiedlichsten Höltyanern ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können und die Freude über diesen Valentinstagsgruß zu sehen.

Luca Götz, Jg. 13