Ein aufregender, neuer Lebensabschnitt begann für viele Mädchen und Jungen am 16. August. Begleitet von ihren Familien wurden sie vom Hölty bei der traditionellen Einschulungsfeier willkommen geheißen.

Der Unterstufenchor „Vokalini“, begleitet von Annika Weiß, eröffnete die Feier mit zwei Liedern und sorgte mit seiner musikalischen Begrüßung für viel Erheiterung bei den frischgebackenen Höltyanern und ihren Angehörigen.

Während ihrer anschließenden Rede ermutigte die Schulleiterin Monika Nerreter alle Anwesenden dazu, diesen besonderen Tag zu genießen und jedem der neuen Gymnasiasten die Zeit zu geben, die er oder sie benötigen würde, um sich an die zahlreichen Eindrücke der kommenden Wochen und Monate zu gewöhnen. Sie wünschte sich von den Schülern Zusammenhalt innerhalb ihrer Klassengemeinschaften und bat die Eltern darum, sich für das Schulleben ihrer Kinder zu interessieren und sie aktiv zu unterstützen.

Danach wurden die Fünftklässler einzeln auf die Bühne gebeten und von ihren neuen Klassenlehrern begrüßt. Nach gemeinsamen Erinnerungsfotos wurden sie von den Klassenleiterteams, bestehend aus Frau Glage und Frau Dittrich, Herrn Hidasi und Frau Koepke, Frau Birkigt und Herrn Rieck, Herrn Zink und Frau Stöckmann sowie Frau Panferowa und Herrn Stapel, in ihre Klassenräume begleitet, wo sie einander kennenlernen konnten.

Weiterhin wurde den Vokalini und der Pauluskirche für die Zusammenarbeit gedankt, welche dieses Jahr eine gelungene Willkommensfeier für alte und junge Teilnehmer ermöglichte.

Sonja Schirmer